Nicht tot, nur Student

Vielleicht sollte ich doch mal wieder ein kleines Statusupdate von mir geben … Ich studiere immernoch (was einige Leute anscheinend überrascht) und habe auch immer noch wirklich viel Spaß daran (was einige Leute anscheinend ärgert). Daran hat auch die jetzt zu 5 /8 abgeschlossene Klausurphase nichts geändert.

Der “Klopper” in Form von Analysis 1 liegt zwar noch vor mir, aber dank einiger mehr oder weniger enthusiastisch eingeschobener Nachhilfesessions hat sich die Situation jetzt auch hier entspannt. Wenns beim Ersten Mal nicht klappen sollte, dann spätestens beim nächsten Versuch. Das Niveau ist, wie man mir erklärt hat, zwar “tiefer” als im Mathe LK, dafür aber auch weniger “breit”. Rotationskörper z.B. werden zumindestens in Analysis 1 nicht behandelt.

Die Sache mit der Freizeit ist dann aber irgendwo doch ein wenig unentspannt … Laut Stundenplan hätte ich theoretisch jeden Freitag frei (bzw. keine Vorlesung), in der Realität fand man mich jeden Freitag in der FH, mal nach- und mal vorarbeitend. Trotzdem hat die Zeit nicht 100% gereicht, die Allgemeine BWL ist mir irgendwie durchgerutscht … Ich schieb das auch ein wenig auf die erstmal etwas ungewohnte Studiensituation, hilft nur leider nicht ;)

Meine Lieblingsfächer (natürlich nur im ersten Semester) hab ich auch schon ausgemacht:

  • Die Diskrete Mathematik, hat mich gedanklich irgendwie wieder in die Grundschule zurückversetzt als Mathe noch neu und aufregend war. Die Klausur hab ich zwar (vermutlich, endgültige Ergebnisse liegen noch nicht vor) unter meinen Möglichkeiten geschrieben aber naja … Wenn nicht alles total be***issen gelaufen ist bin ich nächstes Semester sogar Tutor für Diskrete Mathematik.
  • Die Vorlesung Digitaltechnik 1 hat mich endlich mal an Grundlagen von Hardware rangeführt. Das dürfen alle technischen Informatiker jetzt mit einem “bääh, oberflächlichste Grundlagen” abtun, aber es hat schon seinen Grund warum ich mich *nicht* für die technische Informatik entschieden habe.

In beiden Fällen rührt meine Begeisterung auch sicherlich in nicht unerheblichem Maße von den hervorragenden Dozenten her.

Und jetzt gehts für mich erstmal ins Bett, ich werd den nächsten Eintrag sicherlich etwas zeitnaher verfassen!

No comments yet.