Suchmaschinengeschmackstest

Juli 10th, 2009 | Kategorien: Google, Internet, Microsoft | Tags:

Wer zu faul ist regelmäßig Suchmaschinen auf ihre Performance (in diesem Fall meine ich damit sinnvolle Ergebnisse) zu testen bekommt bei Blind Search Hilfe.

Einfach eure Suchanfrage eingeben und dann aus drei Ergebnislisten das subjektiv Beste auswählen. Natürlich ohne, dass die Quelle der Suchanfrage irgendwie kenntlich gemacht wird. In meinem Fall ergab sich folgendes Ranking:

  1. Google, mit 4 Treffern
  2. Yahoo, mit 1 Treffern
  3. Bing, mit 0 Treffern

Gesucht habe ich mit folgenden Anfragen:

  • GurXite
    Gemein, da mittlerweile “GurXite.de” auf “Freak-und-Informatiker.de” verlinkt.
  • Marcus Riemer
    Hier wollte ich im wesentlichen mal schauen, welche meiner diversen “öffentlichen” Profile hier am höchsten gerankt sind.
  • Freak und Informatiker
    Hier wollte ich schon meinen Blog an erster Stelle haben, nicht Technorati oder irgendeine Seite auf der ich mal ein Trackback hinterlassen habe.
  • C++ foreach
    Gibts ja in C++ nicht direkt, aber es gibt dutzende Workarounds. “Gewonnen” haben hier für mich Verweise auf Boost.Foreach, std::for_each und das “erweiterte” for Statement aus C++0x.
  • Blizzcon 2009 Grid
    Auch eher fies, meines Wissens nach wurde das diesjährige Grid noch garnicht veröffentlicht. Gewonnen hat aber die einzige Suchmaschine, die die Grids der Blizzcon-eigenen Seite präsentieren konnte.

Dieser “Vergleich” ist jetzt sicherlich nicht hochgradig aussagekräftig, aber ich find das sehr eindeutige Ergebnis dann doch relativ überraschend.

No comments yet.