Dreistigkeit siegt?

Juni 14th, 2008 | Kategorien: Internet | Tags: , , ,

Es gibt echt Leute denen ist nicht mehr zu helfen. Trotz des unterschwellig positiven Beiklangs gegenüber dem Springer Verlag, den ich mir ein Jahr lang in meinem Journalismus Projektkurs anhören durfte, zähle ich die Bild und respektive seinen Verlag mit zu diesen Leuten, der Bildblog hat mir dafür heute mal wieder Nahrung geliefert …

Als mehr oder weniger großer Fan von den Ärzten haben diese einen für mich relativ prägnanten Aufreger gefunden: Deren letzte Veröffentlichung “Lasse Redn” im “Antenne Bayern Remix”. Ich stelle hier die beiden Versionen mal (mehr oder weniger) unkommentiert gegenüber.

Die Ärzte: “Lasse redn” (Original) Die Ärzte: “Lasse redn” (Antenne-Bayern-Version)
(…)
Hast du gehört und sag mal, wusstest du schon? Nämlich
Du verdienst dein Geld mit Prostitution
Du sollst ja meistens vor dem Busbahnhof stehn
Der Kollege eines Schwagers hat dich neulich gesehn.
(…)
Hast du gehört und sag mal, wusstest du schon? Nämlich
Du verdienst dein Geld mit Prostitution
Du sollst ja meistens vor dem Busbahnhof stehn
Der Kollege eines Schwagers hat dich neulich gesehn.
Lass die Leute reden und lächle einfach mild
Die meisten Leute haben ihre Bildung aus der Bild
Und die besteht nun mal, wer wüsste das nicht
Aus Angst, Hass, Titten und dem Wetterbericht.
Lass die Leute reden, denn wie das immer ist:
Solang die Leute reden, machen sie nichts Schlimmeres
Und ein wenig Heuchelei kannst du dir durchaus leisten
Bleib höflich und sag nichts – das ärgert sie am meisten.
Lass die Leute reden, denn wie das immer ist:
Solang die Leute reden, machen sie nichts Schlimmeres
Und ein wenig Heuchelei kannst du dir durchaus leisten
Bleib höflich und sag nichts – das ärgert sie am meisten.

Quelle: Bildblog – Die Ärzte im Axel-Springer-Remix (unbedingt lesen, ich hab hier alle spannenden Hintergründe weggelassen)

No comments yet.