Bloating Winamp

April 15th, 2008 | Kategorien: Computer | Tags: , ,

Lange Zeit sollte mein Musikplayer immer möglichst klein sein. Ich wollte ein Hauptfenster um die Lautstärke und den Abspielfortschritt im Auge zu behalten und einen Playlisteditor um zu bestimmen, was ich eigentlich hören möchte.

Dann wurde meine Musiksammlung immer größer. Ich fing an meine Musik CDs auf den Rechner zu laden und dort zu hören. Und wollte somit plötzlich keine einzelnen Tracks mehr abspielen, sondern ganze Alben.

Gerade rechtzeitig habe ich dann damals die Winamp Library entdeckt. Aber ich fand sie immer vieeel zu groß und unpraktisch. Also wurde sie nur mal ganz selten verschüchtert ans Tageslicht gezerrt.

Und heute … Heute bin ich zu faul die Playlist immer wieder zu erweitern. Ich weiß in etwa was ich hören möchte, aber doch nicht genau welche Tracks. Und bin dann fürs erste wieder zu normalen CDs zurückgekehrt. Die spielten zwar auch nicht genau was ich wollte, aber dafür musste immerhin der PC nicht an sein.

Bis ich vor etwa einem Monat den sogenannten “Bento Skin” für Winamp entdeckt habe. Er gruppiert die vielen einzelnen Winampfenster in eine einzelne Oberfläche hinein. Und dank Dualmonitorsystem bleibt er mir dabei auch weitestgehend aus den Augen bzw. fliegt nicht auf der Arbeitsoberfläche rum. Und nun … sieht mein Winamp folgendermaßen aus:

Winamp

Eigentlich könnte ich jetzt ja auch den Songbird benutzen … Das Argument “ist mir viel zu groß” zieht irgendwie nicht mehr. Mal schauen, vielleicht kann der ja sogar meine Winamp Library importieren =)

Achja, und unter Linux fällt die Wahl *sehr* viel leichter: Amarok

No comments yet.