Tastatur ohne Anschlag – Hilfe!

Dezember 31st, 2007 | Kategorien: Computer | Tags:

Es kommt nicht allzuoft vor, dass ich technische Neuerungen rundheraus als nutzlose Spielerei ablehne. Ich bin nicht selten kritisch, wirkliche Ablehnung hat zuletzt ein sehr esoterischer Joystick erfahren.

Nun ist es aber doch mal wieder passiert. Ein russisches Designstudio namens “Art.Lebedev” hat sich aufgemacht und ein neues Keyboard (Optimus Tactus) entwickelt. Im ersten Augenblick fühlte ich mich, der Bilder wegen, stark an das “1564 $ Keyboard” erinnert und hatte ein wenig Hoffnung, dass eine andere Firma ein ähnliches Konzept einem günstigeren Preis anbieten würde. Die Idee ist nämlich durchaus ähnlich: Beide Boards erlauben es die Tasten mit Bildern zu versehen. Das sieht in etwa so aus:

Das Optimus Tactus

Mir gefällt die Idee grundsätzlich immer noch sehr gut. Dass Bilder in vielen Fällen mehr sagen als Beschriftungen hat man ja schon vor Ewigkeiten entdeckt, nicht umsonst sind die meisten aktuellen Boards auch mit kleinen Piktogrammen versehen. Aber die Möglichkeit, diese Beschriftungen / Bilder dynamisch auszutauschen würde einige spannende Möglichkeiten eröffnen.

Man könnte in z.B. die Sonderfunktionen diverser Programme durchscheinen lassen, gerade Anfängern wäre damit vermutlich sehr geholfen. Oder man könnte, wie im Bild angedeutet, die Schnellstartknöpfe mit den passenden Icons versehen. Oder einfach in Spielen die möglichen Aktionen statt der Buchstaben einblenden. An Anwendungsgebieten mangelt es, meiner Meinung nach, also nicht. Und ich bin überzeugt, dass sich diese Technik auch irgendwann[tm] durchsetzen wird.

Aber was macht das Optimus Tactus Board nun so verkehrt? Es verzichtet auf Tasten! Anstatt die einzelnen Tasten mit kleinen Displays auszustatten hat man sich entschieden einfach auf eine berührungsempfindliche Oberfläche zu setzen. Und genau hier setze ich aus!

Ich finde es schon unangenehm meine XDA Tastatur (on screen) zu bedienen. Es ist einfach fitzelig, weil man zwingend aufs Display schauen muss. “Blind” tippen geht aufgrund des fehlenden Feedbacks überhaupt nicht. Und außerdem wähle ich meine Keyboards immer noch nach “Anschlagkomfort” aus. Die meisten Leute beschweren sich über meine lauten Keyboards, aber meiner Meinung nach müssen die Tasten so richtig schön federn.

Aber dafür kann das Optimus Tactus dann eben Videos abspielen … Spätestens hier war mir klar, dass nur ein Designstudio dieses Gerät verbrochen entwickelt haben konnte.

Es hat nicht zufällig jemand 1 564 $ für mich übrig?

No comments yet.