Google und ihre AGBs

September 9th, 2007 | Kategorien: Google | Tags:

Das dieser Konzern den Leuten so langsam suspekt wird kann ich ganz gut verstehen. Sie scheinen die unpraktische Angewohnheit von Microsoft anzunehmen, mit mysteriösen AGBs um sich zu werfen. Um ehrlich zu sein, hatte ich mich bei MS schon ein wenig dran gewöhnt und mir ein gesundes Misstrauen zugelegt. Ich lese die AGBs zwar selber nicht komplett durch, aber man kriegt dann ja doch mit, was sich da tut.

Was Google sich aber neulich zu erlauben schien war dann doch etwas heftig. In der deutschen AGB heißt (bzw. bald “hieß”) es:

Durch Übermittlung, Einstellung oder Darstellung der Inhalte gewähren Sie Google eine dauerhafte, unwiderrufliche, weltweite, kostenlose und nicht exklusive Lizenz zur Reproduktion, Anpassung, Modifikation, Übersetzung, Veröffentlichung, öffentlichen Wiedergabe oder öffentlichen Zugänglichmachung und Verbreitung der von Ihnen in oder durch die Services übermittelten, eingestellten oder dargestellten Inhalte.

Gruuuuselig. Da läuft es sogar mit als juristisch nicht gerade bewanderter Person recht kalt den Rücken runter. Mittlerweile hat Google aber einen ziemlichen UTurn vollzogen. Wie Golem berichtet, handelt es sich anscheinend um einen Übersetzungsfehler.

No comments yet.