“Macht kein Hack & Scheiß”

Mai 12th, 2007 | Kategorien: Spiele | Tags:

Auf 4Players.de gibt es eine sehr lesenswerte Kolumne über heutige Rollenspiele. Und sie trifft sowas von den Kern der Sache! Einige Auszüge:

  • “Bevor mir jemand wieder eine riesige Welt mit 100 Quadratkilometern herrlicher Landschaft präsentiert, will ich EINE spannend inszenierte Situation sehen, will ich EINEN nervenaufreibenden Dungeonkampf erleben!”
  • “Ich will nichts von kilometerlangen Höhlensystem, kurzen Ladezeiten und hundert Pflanzen wissen. Alles Schall und Rauch! Alles polygonverzierte Langeweile!”
  • “Wieso kapieren Entwickler so viele Jahre nach Planescape Torment, nach Baldur’s Gate, so viele Jahre nach Star Wars: Knights of the Old Republic nicht endlich, dass es einen guten Regisseur braucht, um als echtes Rollenspiel zu unterhalten?”

Man hat der Recht … Ich habe tatsächlich besagte Spiele gespielt und fand sie genial. Nun habe ich grade festgestellt, dass mein letztes Rollenspiel Vampires – Bloodlines war. Und was kam noch gleich alles dazwischen ..? Zugegeben, Gothic III hab ich mehr oder minder verpasst, aber das werde ich sicherlich nachholen. Aber ansonstem weine ich keinem dieser Spiele auch nur eine Träne nach. Ich will wieder:

  • Etwas wie die “Das Schwarze Auge Trilogie”, spannende rundenbasierte Kämpfe in einer kompakten, aber verschachtelten Welt. Und viele kleine Zufallsevents …
  • Etwas wie Jagged Alliance, knüppelharte Kämpfe und einen spannenden pseudo WiSim Teil
  • Etwas wie Planescape Torment, nämlich endlos lange (und trotzdem spannende) Dialoge. Ein Spiel in dem der Dialog kein Beiwerk, sondern elementarer Bestandteil des Spiels ist!

Aber mir scheint fast … Ich muss einiges davon selber machen *g*

No comments yet.